Peter Christopherson von Throbbing Gristle ist tot

Peter Christopherson, Throbbing GristleNun ist mit Peter Christopherson (Meldung im Blog von TG) einer der Urväter des Industrial gestorben. Lange bevor (rein) elektronische Musik der harten Gangart weithin etabliert war, boten die Videoshows und sogenannten Happenings / Performances von Throbbing Gristle genug Stoff für weltweite Stürme der Entrüstung. Er war eines der Gründungsmitglieder.

Er entwickelte erste technische Methoden und Synthesizerapparaturen für Soundschleifen (Tone loops), die als analoge Vorläufer des modernen Sampling und des Final Scratch bezeichnet werden können. Er gilt somit als Wegbereiter der modernen elektrischen Musik, aus der Gruppen wie z. B. Depeche Mode ihre Anregungen schöpften. Christopherson war überdies 1981 Gründungsmitglied der Musikgruppe Psychic TV und schloss sich nach seinem Ausstieg 1984 der von John Balance gegründeten Band Coil an.


throbbing gristle - discipline

Throbbing Gristle gingen aus der Aktionskunstgruppe COUM Transmissions (CT) hervor, die etwa Ende 1969 von Cosey Fanni Tutti und Genesis P-Orridge gegründet wurde. Im Rahmen von CT entstanden Throbbing Gristle als ein Nebenprojekt.


Throbbing Gristle - Hot On The Heels Of Love Unglaublich, dieser Song, diese Töne und überhaupt, diese Genesis P-Orridge.

Als Initialzündung wirkte dann eine als „Prostitution“ betitelte Ausstellung von CT im angesehenen Londoner ICA (Institute of Contemporary Arts) im Oktober 1976. Objekte wie gebrauchte Tampons und Abbildungen aus Pornomagazinen wurden gezeigt und Auftritte einer Stripperin, der Punkband LSD (Pseudonym der Punkband Chelsea) und erstmals auch von Throbbing Gristle selbst fanden statt. Die so mittelbar von der britischen Königin finanzierte Ausstellung provozierte einen nationalen Skandal, mit dem sich selbst das britische Parlament befasste und der Parlamentsabgeordnete Nicholas Fairbairn, der von der ICA Show angewidert war, formte für sie den Schimpfnamen „Wreckers of Civilization“ (dt. „Zerstörer der Zivilisation“). Der Kunsthistoriker Simon Ford übernahm diese Formulierung, die von der Presse damals rasch aufgenommen wurde, später als Titel seines Buches über die Geschichte von Throbbing Gristle und des Vorgängers COUM Transmissions.


Throbbing Gristle- United United ist für sein Alter der absolute Hammer und würde auch heute noch perfekt in jeden Dark-Club passen.

1981 beendeten Throbbing Gristle vorerst ihre Zusammenarbeit. Chris Carter und Cosey Fanni Tutti sind seitdem als Chris & Cosey tätig und haben eine große Zahl von Veröffentlichungen unter diesem Namen vorgelegt. Chris Carter hat seit 1981 auch zahlreiche historische Aufnahmen von Throbbing Gristle neu veröffentlicht. Genesis P-Orridge und Peter Christopherson formierten nach dem Ende von Throbbing Gristle gemeinsam mit Alex Fergusson (Ex-Alternative TV) die Gruppe Psychic TV, die zahlreiche Themen von Throbbing Gristle fortführte.

Atrikelbeild: (C) Marcin "Sivex" Siwakowski