wegen komischen Wetter halt

[youtube ULUZ9ZQuiOQ]

Irgendwie fühle ich mich heute seltsam melancholisch. Ich schiebe das mal auf den grau, diesigen Äther. welcher sich vor meinem Fenster breitgemacht hat, in mir eine Weltuntergangsstimmung erzeugt und die Laune verhagelt. Doch halt, was für eine bekannte Melodei schwingt durch den Saal, entsprungen aus dem tragbaren Transistor unserer hiesigen "Facility Managerin"?

Ja alle Freunde eines geclearten Facility, es ist "Somewhere over Rainbow" von "Israel Kamakawiwo". Ich glaube, Somewhere over the Rainbow" ist wahrscheinlich neben Lee Hazlewoods ""Summer Wine" oder "Summertime" von George Gershwin der meist gecoverte Song aller Zeiten. So habe ich zumindestens das Gefühl, zumal ich mit Marusha's Version, Anfang der 90er Jahre, aufwuchs. Gut, über das Video dazu lässt es sich natürlich streiten. Ich bin mir da auch nicht ganz sicher ob das eine ernstgemeinte Persiflage auf Runges Farbkreis war oder ob sie einfach nur mit Halluzinogenen experimentiert hat.

Nun gut, sei’s drum. Habe zu diesem Topic mal ein bisschen recherchiert. Das Original wurde erstmals von Judy Garland im Zauberer von Oz aus dem Jahre 1939 gesungen. Dafür erhielt der Song dann auch im Folgejahr den Oscar. Ich habe mal eine Auswahl von Künstler zusammengestellt, die den Song irgendwann mal gecovert haben.

    Judy Garland Glenn Miller and His Orchestra Larry Clinton and His Orchestra Bob Crosby and His Orchestra Ella Fitzgerald Louis Armstrong Eric Clapton Israel Kamakawiwo'ole Marusha

Judy Garland -Original aus "Zauberer von Oz"
[youtube 1HRa4X07jdE]

Zum Thema Cover-Song habe ich einen interessanten Beitrag von Jan Freitag in der Zeit entdeckt.

Artikelbild: (C) Malene Thyssen

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de