Neue Indizien zum Fall des Telekom-Monopols [UPDATE]

Wie einige Websites aktuell berichten, scheint sich der O2-Shop in Haan auf den Verkauf des iPhone 4 vorzubereiten. Gerüchteweise soll ja das T-Mobile-Simlock-iPhone-Monopol in einigen Wochen fallen und wenn das wirklich stimmt, wäre es nur sehr wahrscheinlich, dass auch O2 vom iPhone-Kuchen profitieren wird. Allerdings ist der Fall des Monopols eben so wenig bestätigt wie der offizielle Verkauf des iPhones über andere Anbieter als die Telekom. Bis eine offizielle Ankündigung durch Vodafone und O2 erfolgt, bleibt das alle nur Spurenlese und Spekulation - sollte Apples Exklusivpartnerschaft mit der Telekom tatsächlich im November (oder gar schon im Oktober) auslaufen, dann müssten die entsprechenden Pressemeldungen der Carrier-Konkurrenz nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wir dürfen gespannt sein.

Das Foto stammt vom (C) FSCKLOG Leser Michael.

[UPDATE] Wie Macnotes aktuell zum Thema berichtet, wird es bei Vodafone ebenfalls einen Netlock geben, nur eben dann auf das eigene Netz beschränkt. Manche würden harsch ausdrücken: Pest oder Cholera. Aber die Tarife von Vodafone sind eventuell um einiges günstiger, von O2 ganz zu schweigen. [...] "Deren Geschäftsmodell wird indessen vom nun bekannt gewordenen Vodafone-Deal wenig gestört – ähnlich unflexibel wie bei T-Mobile fällt das Vodafone-Angebot aus, da das iPhone nur mit einer SIMKarte Vodafones betrieben werden kann." Ich denke, Vodafone verhandelt die ganze Zeit mit Apple und Apple stellt klar: So oder gar nicht. Vodafone kann zustimmen oder es komplett lassen, Vodafone wird keinen Spielraum haben.