WSJ: Telekom verliert iPhone-Exklusivpartnerschaft noch zum Weihnachtsgeschäft?

Eine freudige Nachricht für alle, die gern ein iPhone kaufen würden, sich aber nicht an den Teufel persönlich binden wollen oder denen die Beschaffung eines entsperrtes Gerät aus dem benachbarten Ausland zu teuer und zu aufwendig ist:

Die Telekom verliert angeblich zum Weihnachtsgeschäft ihre iPhone-Exklusivpartnerschaft in Deutschland und Vodafone sowie O2 werden das iPhone 4 hierzulande ebenfalls (offiziell) anbieten - dies berichtet das Wall Street Journal heute unter Berufung auf informierte Personen. Es wurde bislang weithin davon ausgegangen, dass Apple die Möglichkeit besitzt, die Exklusivpartnerschaft mit der Telekom nach drei Jahren zu lösen - dies wäre zum 9. November 2010 der Fall und angeblich verlängerte Apple diese Übereinkunft mit der Telekom tatsächlich nicht. Noch sollen die Verträge mit O2 und Vodafone aber nicht geschlossen sein, doch stecken die Unternehmen bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen, so eine Quelle. Unerwähnt bleibt bislang, ob Apple das iPhone 4 wie u.a. in Großbritannien oder Frankreich dann auch in Deutschland selbst vertragsfrei sowie ohne Netzsperre ins Angebot aufnehmen wird. [FSCKLOG]

Passend dazu auch der Artikel auf folgender Website, den ich gestern bereits via Twitter kommunizierte.

[...] The last bastion of Applephone exclusivity in Europe is about to be toppled, according to the Wall Street Journal, as Deutsche Telekom is said to be preparing for the loss of its iPhone 4 monopoly ahead of this year's holiday shopping season. Citing separate sources familiar with the matter, this report suggests that Vodafone and O2's German arms are earnestly reaching out for Apple's latest and greatest, and while distribution deals haven't yet been finalized, negotiations have reached an "advanced stage." Much as with O2's UK exclusivity deal, Apple looks to have opted against extending its arrangement with Deutsche Telekom's T-Mobile in an effort to reach the widest possible consumer base. Makes a lot of sense to us, now how about doing the same back home? [Engadget]

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de