Paul Gascoigne - Unnützes Wissen

Den Tiefpunkt seines Lebens hatte Mister England-Fussball Paul Gascoigne (Gazza) wohl Ende der 90er und ebengleich Ende des 20. Jahrzehnts, als sich seine Frau scheiden ließ und ein Kumpel seinerselbst nach einer wilden Kneipentour tot zusammenbrach. Nach diversen -zu kurzen- Aufenthalten in Kliniken wurde er 2008 in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, nun verliert sich sein öffentliches Leben. Vielleicht zurecht.
Allerdings wollte ich auf eine ganz andere Geschichte hinweisen *brüll*:

  • Aufgrund seines fußballerischen Talents und seines gleichzeitigen Hangs zu exzessivem Leben wurde Gascoigne während seiner Karriere oft mit George Best verglichen. Kurioserweise hatten beide trotzdem keine hohe Meinung voneinander. Zitat Best: „Ich sagte Gazza, dass sein IQ niedriger sei als seine Trikotnummer. Da fragte er mich, was denn ein IQ sei.“. Gascoigne bezeichnete George Best im Gegenzug als „Abschaum von einem Bastard“.
  • "Während seiner Zeit bei Newcastle buchte er für seinen Mitspieler Tony Cunningham mehrere Besuche im Solarium – wohl wissend, dass dessen Hautfarbe schwarz ist." Ist das nicht der Hammer? Wie kann man denn so was bringen? Ich muss da echt laut los lachen, allerdings nicht in rassistischem Zusammenhang, sondern weil das völlig bekloppt ist.
  • Quelle: de.wikipedia.org
    Jan