Sommerloch - Miss Universe 2010

So, endlich ist es soweit. Endlich bieten wir mal wieder allerfeinste Boullevard-Informationen aus den weiten der Welt der Medien. Es geht um die kurz bevor stehenden Wahlen zur Miss Universe 2010. Dieser Wettbewerb ist ein seit 1952 durchgeführter Schönheitswettbewerb. Er wurde von dem US-amerikanischen Textilunternehmen Pacific Mills als Konkurrenz zur Miss World gegründet. Er wurde ins Leben gerufen, nachdem Yolande Betbeze sich nach ihrer Kür zur Miss America 1951 aus Gründen der Züchtigkeit geweigert hatte, wie von den Veranstaltern und Sponsoren vorgesehen, im Badeanzug für Fotografen zu posieren. Einer der Hauptsponsoren, der zum Konzern Pacific Mills gehörende Bademodenhersteller Catalina, rief daraufhin zwei eigene Wettbewerbe ins Leben, neben der Wahl zur Miss USA nämlich auch den zur Miss Universe, bei dem die schönste Frau der Welt ermittelt werden sollte (und die sich dann auch klaglos in Catalina-Badeanzügen zu fotografieren lassen hatte).

Die erste Miss World war übrigens 1951 Kiki Håkansson aus Schweden.

83 Schönheiten aus aller Welt streiten in Las Vegas um den Titel Miss Universum. Bis zur Krönung ist es ein steiniger Weg. Es gilt nicht nur, die Jury im Bikini zu überzeugen, sondern auch im „Nationalkostüm“ - oder zumindest was die Veranstalter dafür halten.

Die FAZ hat meinen Artikel aufgegriffen :-)

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de