Gedacht

Sehr zum Glück habe ich ja keine Ahnung von Fussball, aber ebengleich glücklich habe ich ein Weblog :-) Egal, wohl, aber heute, so trug es sich zu, war ich extra zu Gast bei Freunden, um eben jenem 13:30er Spiel Deutschland gegen Serbien beizuwohnen. Und dafür habe ich sogar noch meine Seele an diverse Teufel verkaufte um letztendlich dort sein zu können, so ziemlich zumindest. Und dann? Ja, dann haben wir 1:0 verloren. Oder 0:1, je nach Betrachtungsweise. Ich würde gern wissen woran das lag. Die Chancenverwertung war wie im ersten Spiel relativ schlecht, klar. Nur diesmal gabs eben keine weiteren 4 Chancen die man einlochen konnte, wie gegen Australien. Und der Schiri war irgendwie auch zu gelb. Acht gelbe Karten und eine gelb-rote gegen Klose. Verrückt. Irgendwie erinnerte er mich fast schon an den berühmen "schwulen Schiri", ein Netzfolklore-Video mit Aufheiterungscharakter. Aber verrückter noch, auch wenn es nicht sehr viel Trost spenden kann, war die krasse Fehlentscheidung gegen das 3:2 der USA im Spiel mit Slowenien. Na nun, im Endeffekt denke ich, war es doch ganz gut, auf den Boden der Tatsachen zurück zu kehren. Die deutsche Nationalelf hatte bisher häufig in der Vorrunde einen dicken Dämpfer zu verkraften und das war auch gut so. Hätten wir dieses Spiel wieder mit 3 zu 0 gewonnen, sie hätten sich gar nicht mehr eingekriegt, wären über allen Wolken geflogen und letztendlich schwupps dann im Achtelfinale gegen Irgendjemanden gescheitert. So gabs einen Denkzettel und sie können sich sammeln, sind doch nicht die überjubelten Ubersoldaten und können auch besiegt werden. Das, so scheint es mir, ist immer noch besser, als später zu solch einer Erkenntniss zu kommen. Denn jetzt haben wir noch gute Chancen die Vorrunde zu überstehen, bomben Ghana weg und das wars. Aber zurück zum Spiel. Lags an der 10 zu 11 Besetzung als Klose vom Spielfeld wandern musste? Nochmal verglichen mit den USA, die ja bekanntlich schon 2:0 hinten lagen, kamen die Deutschen früher (oder "oft schon erlebt) mit wildem Kampfeswillen zurück ins Spiel und drehten schon so manche Partie noch mal zu ihren Gunsten um. Heute aber nicht. Mir scheint, nach dem vertanen Elfmeter den Poldi leider klassisch in die Hand des gegnerischen Torwarts spielte, waren unsere Jungs ein wenig von der Rolle und es wollte nicht mehr viel gelingen. Chance um Chance ging vorbei, ohne noch mal erfolgreich zu sein. Ja denn, fehlt vielleicht doch eine Art Respektsperson, ein Michael Ballack der im Nachgang des 4:0 gegen Australien schon völlig in Vergessenheit geraten war? Ich denke, vielleicht. Klar kann der kleine Lahm die Verteidigung zusammen halten, aber Schweinsteiger? Irgendwie... naja.

Aber wie dem auch sei, ich freue mich auf kommenden Mittwoch, wenn wir gegen Gahna aufs Feld ziehen, um ein erstarkte deutsche Mannschaft zu sehen. Amen.

[Nachtrag] Ein kleines Update zur Schiedsrichtersache, die ja im heutigen Deutschland-Spiel bei so manchem Fan übel aufs Gemüt gedrückt haben muss. Ein kleiner Skandal via Facebook-Gruppe, obwohl ich es eigentlich nicht als Skandal, sondern als Normalität des sich manchmal übergebenden Internets bezeichnen würde. Das hat man in jedem Bereich, bei jedem Ereignis und eben auch nicht nur aufs Netz bezogen, denn ich möchte nicht hören, was an so manchem Stammtisch gesprochen worden ist. Via Facebook-Gruppe ist heftig gegen Schiedsrichter Alberto Undiano gewettert worden, sodass Facebook reagieren und die Seite vom Netz nehmen musste. Aber lest am Besten selbst -->

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de