Impressionen Dreieich - Schwendlingen Sprendlingen

Neulich wurde ich von meiner Firma nach Frankfurt zur Schulung geschickt und bezog Quartier in Dreieich-Schwendlingen, einen Ort zwischen Frankfurt und Offenbach. Außer von Anzeigen diverser Nackedeis im Internet und Mundpropaganda von Bekannten über diverse Outlets, war mir dieser Ort gänzlich unbekannt. Im Laufe der Woche, nahm ich mir die Zeit und wollte die dort die hiesigen Outlets besuchen - versteckt hinter einem riesigen Gewerbegebiet zwischen Kik, Real und Aldi&Co.

Was ich dann dort sah, entsprach nicht unbedingt meinen Erwartungen, im Gegenteil, ich fand es schon ein wenig beklemmend und wurde nachdenklich, als ich dort das Treiben wahr nahm. Ich kam mir vor wie auf einem Hinterhof-Basar in Antalya mit der Anrüchigkeit eines Unterweltmilieus. Aber nicht nur dieses Gewerbegebiet war beklemmend, sondern auch der Ort selber. Ich hatte immer das Gefühl, dass sich das was nebenher statt miteinander entwickelt hat.

Damit mich jetzt keiner missversteht, das ist jetzt nicht gegen ausländische Mitbürger gerichtet. Ich bin zwar in jeder Hinisicht für eine Multikulturelle Gesellschaft, aber absoluter Gegner von Parallelgesellschaften. Ob diese Parallelgesellschaften nun gut sind für die Entwicklung einer Gesellschaft, überlasse ich mal den Sozialwissenschaftlern.

Hier einige Impressionen aus Dreieich -Schwendlingen.