Die Geschichte des Apple Prototypen

Es geistern ja nun schon einige Tage neue Bilder von einem Prototypen des bald erscheinenden Apple iPhone 4G durch die Netzwelt. Gizmodo veröffentliche vor ein paar Tagen die Bilder und sogleich begannen die Diskussionen, ob diese Bilder wirklich echt seien (nach all den Fakes zum originalen iPhone damals auch kein Wunder) und ob es sich tatsächlich um ein iPhone 4G (was wahrscheinlich nicht so heißen wird) handelte. Die Bilder begleitetet eine seltsam anmutende Geschichte über eine Bar, in welcher der Prototyp einfach rum lag, ihn jemand verloren haben solle. Dann wurde plötzlich bekannt, das Gizmodo das Gerät für 5000 Dollar erstanden haben solle und deshalb angeblich der Hehlerei bezichtigt wird. Apple stufte das Gerät nicht als verloren, sondern als gestohlen ein. Und nun scheint es endlich eine Auflösung der Prototypen-Story zu geben.

How Apple lost the iPhone
Ein Apple-Mitarbeiter, der an der iPhone-Modem-Firmware arbeitet, verlor das mit einer Hülle getarnte iPhone nach Gizmodos Angabe im "Gourmet Haus Staud", das "deutsche Spezialitäten" und einen Biergarten für seine Besucher bereithält. In diesem Biergarten ließ der Apple-Entwickler zur fortgeschrittenen Abendstunde den iPhone-Prototypen auf der Bierbank liegen, so die Geschichte - der neben diesem sitzende Finder versuchte angeblich erfolglos das Gerät an Apple zurückzugeben und bot es dann offenbar mehreren Gadget-Seiten zum Kauf an. Das hinter Gizmodo stehende Unternehmen 'Gawker Media' erwarb den Prototypen schließlich für 5.000 US-Dollar, wie der Gründer Nick Denton gegenüber AP angab.

Ein paar Bilder

iPhone 4G

Was ist neu an diesem iPhone-Modell?

  • Front-Facing iSight Kamera
  • Großere (5Megapixel HD 720p) Kamera auf der Rückseite
  • LED-Blitzlicht neben der rückseitigen Kamera-Linse
  • MicroSIM-Schacht auf der Seite des iPhones
  • Ein weit hochauflösenderer Touchscreen (im Vergleich zu einem 3GS)
  • Zweites Mikrofon an der Oberseite des iPhones, höchstwahrscheinlich für Rauschunterdrückung (Noise Canellation)
  • Geteilter Lautstärkeregler
  • Power-, Mute und Lautstärke-Buttons aus Metall
Was hat sich im Vergleich zum iPhone 3GS geändert?
  • Komplett flache Rückschale, schätzungsweise aus Zirconia-Keramik oder Glas
  • Aluminium-Rahmen rund um das Gerät
  • Ein, laut Gizmodo, leicht kleinerer Bildschirm als beim iPhone 3GS, aber höhere Auflösung
  • Es wirkt eckiger
  • 3 Gramm schwerer
  • 16% größerer Akku
  • Das Innenleben konnte im Vergleich zum 3GS nochmals verkleinert werden = mehr Platz für den Akku
(via, via)