Testweise Google-Boykott

"Lernen Sie das Internet ohne Google kennen" - der Journalist und Webentwickler Albrecht Ude ruft zur Google-freien Woche auf und will damit die Vielfalt fördern. Immerhin habe Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer selbst gesagt, dass die Nutzer freiwillig bei Google suchen würden und jederzeit eine andere Suchmaschine nutzen könnten.
screenshot.19
"Recht hat sie!", so Ude und fordert unter www.eine-woche-ohne.de zum Experiment auf. Dabei handele es sich aber nicht um einen Google-Boykott, sondern um eine kritische Auseinandersetzung mit einem Quasimonopol im Internet und dessen Bedeutung für die Medien- und Meinungsfreiheit sowie die Privatsphäre. "Ich schlage lediglich vor, Google nicht aus Bequemlichkeit oder Unwissen um Alternativen zu nutzen. Ich rufe dazu auf, andere Suchwerkzeuge kennenzulernen und besser zu recherchieren." [...]

(via)

Die Idee zu dieser Aktion kam Herrn Ude, als er im Februar diesen Jahres folgenden Artikel “Die Macht von Google / Von Kurt Sagatz und Corinna Visser. – ZEIT ONLINE, Tagesspiegel, 3.2.2009” las, und dort quasi auf das Zitat von Marissa Mayer stieß. Laut eigenem Bekunden ist er von niemandem dazu beauftragt worden, noch wird er dafür von bezahlt.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de