Blogo

Nachdem ich dort diese Liste mit tausendmillionen Bezugsquellen ((Ressourcen)) zu supercoolen Mac OS X Programmen und Zeugs publizierte, gab es auch eine Top 10 für Blogger-Kram. Und in dieser Auflistung war unter anderem auch der Hinweis auf Blogo. Was ich hiermit testen möchte. Blogo ist mal wieder eine Desktop-Blogging-Publishing Dingsbums mit WYSIWYG Editor und Bildereinfüge und diesem Krams. Blogo ist schlichterdings also etwas wie Mars Edit und Ecto.

Nett sieht es aus, Spaß macht es, so richtig cool funktioniert das mit den Bilder auch aber vielleicht... nun denn. Ich bin mittlerweile gar nicht mehr so richtig im Bilde, ob der interne Editor von Wordpress vielleicht sogar echt fetzig ausreichend für alles mögliche ist, was man heutzutage so zu bloggen hat? Also ich meine, die Integration von Bildern, WYSIWYG Zeugs, das Umschalten auf HTML ohne doofe <br> Tags... geil alles. Andererseits hat aber auch das Schreiben mit so nem Ding hier irgendwie Charme... wahrscheinlich, weil man bei längeren Artikel nicht ständig im Textfeld rum scrollen muss und so.

Soeben springt mir noch die folgende, doch recht coole Funktion ins Auge: Blogo hat nämlich einen eingebauten Unapproved-Comment-Checker ((erfundene Wortschöpfung meinerselbst)) integriert, welcher beim Start des Programms automatisch Pingbacks oder ähnliches, nicht vorher als Spam gekennzeichnetes Kommentarmaterial, zur Prüfung anzeigt. Man kann dann bequem auswählen, was darf und was nicht. Nett Nett!

Leider kostet Blogo Geld.




Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de