Office für 52 Euro an Studenten...

Ich persönlich kam in meiner letztlich ernsthaft durchgeführten Prüfungsvorbereitung ausgezeichnet mit OpenOfficeOrg zurecht und meine Diplomarbeit werde ich wohl mit LaTeX schreiben. Darum wüsste ich wirklich nicht, welchen Grund es geben sollte, ernsthaft ein Office von Microsoft kaufen zu wollen. Allerdings ist der Sonderpreis jener unten beschriebenen Kampagne scheinbar wirklich unschlagbar günstig, wah? Wie ich aber aus gut unterrichteten Kreisen (Banknachbar) erfahren habe, soll es sich ausschließlich um eine Downloadversion handeln, man erhält also keine Datenträger. Oder muss diese dann durch einen Obulus (20 Euro?) hinzu kaufen.

Hier die Mitteilung auf Winfuture:

Bereits am 3. April wird Microsoft unter dem Namen "Das wahre Office" eine Rabattaktion für Studenten ins Leben rufen, in deren Rahmen diese die Möglichkeit haben, Windows Vista und Office 2007 Ultimate günstig zu erwerben. Mit der Aktion sollen Studenten die Möglichkeit haben, Office 2007 Ultimate zum Preis von 52 Euro zu erwerben. Aktuell kostet die Schülerversion der Software rund 260 Euro. Das Paket besteht aus Access, Excel, Groove, Infopath, OneNote, Outlook, PowerPoint, Publisher und Word in ihrer jeweiligen Version 2007. [...]

Hier der noch nicht aktive Link zur Aktion von Microsoft.

Allerdings steht dort nichts über Versionen für Apple Macintosh Benutzer, das heißt, ich würde sowieso außen vor bleiben, oder?

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de