Spock // Alptraum der Datenschützer

Die Webseite Spock.com durchforstet das Web nach Informationen über Personen und stellt sie gebündelt zur Verfügung. Auch Einträge aus Blogs fließen ein. Ein Bericht von Peter Bihr in der TAZ.

Datensammelei der üblen Sorte, zwar noch nicht perfekt, aber dennoch schon gut benutzbar. Da hat zum Beispiel einer ein MySpace-Profil über welches sich dann Alter, Sternzeichen, Name und eventuell Adresse heraus finden lassen, dann noch ein WebBlog für die politische Meinung und zu guter letzt ist er in einem Selbsthilfe-Forum über Krankheiten aktiv.

Beim nächsten Vorstellungsgespräch werden sich die neuen Erkenntnisse durch den Personalchef prima einbeziehen lassen...

Spock // Alptraum der Datenschützer
Share this

Subscribe to thafaker | TBDTTT

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de