Alter, was ist denn da los?

Da kommt man nichts ahnend nach Hause, war nach 20:00 Uhr noch einkaufen und wird mit solch einer Mail überrannt:

Blogscout.de wird geschlossen
Der Dirk macht seinen Dienst zu. Aber warum denn das? Der erste Gedanke der mir da durch den Kopf schoss war: Er ist abgemahnt worden. Mindestens! In der Mail steht ja nicht mehr, deshalb schnell mal den Link zum Blog angeklickt: Ach so, es sind nur ideelle Dinge die Ihn dazu bewegen. Gut, kann man jetzt nachvollziehen, kann man aber auch lassen. Im Endeffekt liegt es wohl daran das (s)ein Wegweiser der Bloggosphere nicht möglich ist, sein Ziel verfehlt hat. Weiterhin gibt er an, das Quantität die Qualität überwiegt (SEO-Zeuch) und wirklich wichtige Weblogs gar nicht aktiv bzw. gemeldet sind. Oder unterrepräsentiert.

Wie dem auch sei, ich finde es Schade. Aber vielen Dank an Dirk Olbertz für die Mühe, die er sich lange mit Blogscout.de gemacht hat. Und viel Erfolg mit anderen Projekten.

Was passiert mit den Daten? Am 15. September wird die Datenbank komplett gelöscht, ebenso die vorhandenen Backups. Niemand muss sich aktiv abmelden, die Daten werden nicht weitergegeben.
Und hier die Email von Dirk Olbertz:
Hallo!

Du bekommst diese Mail, weil Du dich bei Blogscout.de angemeldet
hattest und ich Dir heute mitteile, dass der Dienst mit sofortiger
Wirkung eingestellt wird. Mehr Informationen bekommst Du auf
http://blog.blogscout.de

Entferne bitte bis Ende September den Counter- und MailMe-Code von
Deinem Blog. Sonst kann es ab dem 1. Oktober zu erheblichen Verzoegerungen
beim Aufruf Deines Blogs kommen.

Spaetestens am 15. September werden alle Daten aus der Datenbank entfernt,
Du musst Dich bei Blogscout also nicht abmelden.

Ich Danke fuer Dein Vertrauen und entschuldige mich fuer die Unannehmlichkeiten.

Viele Gruesse,
Dirk Olbertz

Ich finde er hat recht, und ich finde wir sollten mit dem Bloggen endlich wieder aufhören um uns wichtigeren Dingen widmen zu können... ich