Back Door Beauty

Das erste mal als ich Jim Morrison vom "Back Door Man" singen hörte, dachte ich, mir wäre klar was das ist, was er meint.

Dann hörte ich Robert Plant in seinem Song "Whole Lotta Love" die Zeilen "Shake for me, girl / I wanna be your Backdoor man" singen und war noch viel überzeugter, zu wissen was ein Back Door Mann sei. :-)

[Audio:http://mackie-messer.podspot.de/files/Back-Door-Man.mp3]

Aber wenn ich in meinem Lebens eines mitbekommen habe dann ist es wohl das Wissen, das nicht alles so erscheint, wie ich mir das denke.

Ich entschied mich dazu ein wenig zu recherchieren, umher zu wandern und mich mit der wirklich-wahren Aussage des Ausdrucks "Back Door Man" zu beschäftigen.

Ich wollte wissen ob es vielleicht ein populärer Ausdruck in den 70gern war, vielleicht mit einer Bedeutung wie "Geheimer Liebhaber" oder sowas, Secret Lover eben. Ich stolperte über die Website Googlism, eine Seite die heraus finden kann was Google wirklich über mich, meine Freunde oder sonst wen denkt (quasi so Googlism.com will find out what Google.com thinks of you, your friends or anything!) Und ich habe es natürlich nach dem Back Door Man befragt.

Es gab eine Menge Antworten. Nun stellt sich natürlich die Frage, was davon stimmt und was die wirklich-ultimative Antwort ist.

Fakt scheint, das ein Back Door Man ein Synonym für einen unterdrückten Knecht ist. Manche Leute denken, das ein Back Door Man helfen kann, in ein Konzert hinein zu kommen. Ich allerdings glaube an die Geschichte, das ein Back Door Man ein Unbekannter Liebhaber ist, der die Wohnung der Geliebten verlässt, kurz bevor Ihr Front Door Man zurück nach Hause kommt.

scnr

[tags]Back Door Man, googlism, Jan übt seltsames Geschreibe, The Doors, neue Worte probieren[/tags]

Back Door Beauty
Share this

Subscribe to thafaker | TBDTTT

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de