Soeben erreichte mich folgende Mail // UPDATE

[Update] Auf dieser Website gibt es eine Diskussion über die Geschäftspraktiken von Gomopa.net, Gomopa selbst und diversen betroffenen Webseiten-Besitzern.

Nichtsahnend kommt man vom Einkaufen zurück und dann sowas:

Vorwurf des Betruges/Mitteilung in unserem Gomopa Insider-ForumSehr geehrte Damen und Herren, zu Ihrer Firma thafaker.de wurde uns mitgeteilt, dass Sie sich des Betruges schuldig gemacht haben. Ein Gompoa-Mitglied hat uns das in der Rubrik Wirtschaftsbetrug gepostet. Melden Sie sich bitte in unserem Insider-Forum gegen Wirtschaftsbetrug unter www.gomopa.net an und suchen Sie den Beitrag. (Am schnellsten nach thafaker.de suchen) Sollten Sie nicht umgehend Stellung dazu nehmen erfolgt Strafanzeige wegen Verdacht des Betruges bei Ihrer Polizeidienststelle. Dieser Aufforderung sollten Sie unbedingt Folge leisten. Die Konsequenzen sind sonst unangenehm. Hochachtungsvoll Goldman Morgenstern Partners Rechtsabteilung

Da ist seltsamer Weise sogar ein Rechtschreibefehler in der Mail, [...] Gompoa-Mitglied [...] Sucht man im "Insider-Forum" nach thafaker.de, gibt es natürlich keine Beiträge.

Will man sich auf der Website anmelden, liest man folgenden Text: Die Registrierung ist kostenpflichtig (29,90 Euro halbjährlich oder 49,90 Euro im Jahr) Ich werde den Herren mal schreiben und fragen, was das soll!

Hmm, wenn man eine Mail senden will so muss man seine kompletten Daten angeben, sonst wird die Mail wahrscheinlich gar nicht erst bearbeitet. Nur über das Kontaktformular möglich. Googlet man nach dieser Website, so gibt es diverse positive Berichte darüber.

[tags]Arglistig, Spam, gomopa.net[/tags]

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de