G8-Gegner vorsorglich einsperren?

Nach den Krawallen zwischen Autonomen und der Polizei in Rostock hat der Ministerpräsident von Mecklenburg Vorpommern, Ringstorff, die Anwendung des sogenannten Unterbindungsgewahrsams vorgeschlagen.

Damit kann jemand für einen bestimmten Zeitraum zur Verhinderung möglicher Straftaten präventiv in Gewahrsam genommen werden.

Auch der saarländische Regierungschef Müller sprach sich dafür aus, Randalierer "frühzeitig aus dem Verkehr zu ziehen".

Das klingt nach Schutzhaft. Gestapo 2.0

Quelle: ARD-Text

[tags]G8 Gipfel, Stasi 2.0, Staatswahnsinn 2.0, Terroristen 2.0, Unterbindungsgewahrsams[/tags]

G8-Gegner vorsorglich einsperren?
Share this

Subscribe to thafaker | TBDTTT

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de