CEO von Macmillian Publishers klaut Notebooks vom Google Stand

Auf der BookExpo in New York hat der CEO von Macmillan Publishers einige Notebooks von Google an deren Stand geklaut. Nach einiger Zeit bemerkten die Mitarbeiter die fehlenden Geräte und gerieten in Panik. Daraufhin gab Richard Charkin die Notebooks zurück mit der Bemerkung: "Hoffentlich hat euch eure eigene Medizin geschmeckt" und "Da war kein Schild an den Computern, auf denen stand dass man diese nicht klauen darf". Er spielte damit auf die kontroverse Art an, die Google vertritt beim Scannen von Büchern für die Online-Datenbank.
Sehr lustig.

(via)

[tags]elgoog, Google, BookExpo, New York[/tags]

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de