Des Anwalts-Liebling(e)

Disclaim: Des Autors eigene Meinung, garniert mit Nachrichten der Netzwelt
Im Zuge dieser elenden Anwalts-Spamwelle mit Absender Olaf Tank gibt es passend eine Verurteilung der Gebrüder Schmidtlein. Jene boten auf zahlreichen Internetseiten Leistungen an, die nicht als kostenpflichtige Dienste erkennbar waren. Trotz Abmahnung durch die Wettbewerbszentrale und Abgabe einer Unterlassungserklärung, die mit einer Vertragsstrafe von 2.000 Euro je Verstoß verbunden war, sei das Unternehmen wiederholt mit unlauteren Angeboten aktiv gewesen. Letztendlich konnte die Wettbewerbszentrale die Schmidtlein GbR so erfolgreich auf Zahlung der Vertragsstrafen verklagen. Tank ist nämlich der Anwalt der Schmidtleins ;-) Persönlich gemeint ist das doppelt verkackt und lässt ein kleines Schmunzeln nicht verhindern.

Heise über aktuelle Masche der Schmidtleins (30.03.2006):

Unter vielen beschreibenden Domain-Namen, beispielsweise basteln-heute.com oder tierheime-heute.com, offerieren sie ein Gewinnspiel. Der monatliche Hauptpreis sei eine XBox 360. "Teilnehmer" sollen lediglich ihre Post- und E-Mail-Adresse angeben und die verlinkten "Teilnahmebedingungen" akzeptieren. Erst wer auf dem Popup-Fenster nach unten scrollt, erfährt in grauer Minischrift, dass er "eine Gratis-Testzeit" für kostenpflichtige "Web-Inhalte" bucht. Diese "verändert sich nach Ablauf des heutigen Tages (ab 24:00 Uhr) zu einem Abo zum Preis von 7 Euro inklusive Mehrwertsteuer monatlich bei einer Laufzeit von 24 Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus." Zwei Wochen später, just nach Ablauf der Widerrufsfrist, erhielten viele verdutzte "Gewinnspielteilnehmer" nun eine Rechnung über 84 Euro von der Andreas & Manuel Schmidtlein GbR
Links: - Gebrüder Schmidtlein verurteilt - Neue Trojaner-Welle mit vermeintlichen Anwaltsrechnungen - vzbv mahnt Anbieter von dubiosen Web-Aboangeboten ab - Dr. Thomas Schulte | Die Machenschaften der Gebrüder Schmidtlein ... - Trojaner auf Abwegen, Gebrüder Schmidtlein und Rechtsanwalt...