Plums

Nichtsahnend spielt man mit einer Technologie herum, probiert einige Dinge aus, kommt von Hüh auf Hott oder von Unglückszahlen auf Muh. Man denkt nicht weiter darüber nach und hat Sie kurze Zeit später auch gleich wieder vergessen, diese Technologie. Vielleicht im Web Zwo Null, vielleicht aber auch im Leben eines Hirsebauern. Wie dem auch sei, es ist nun mal passiert, unwesentlich, für sich selbst.

Doch dann hat man mit dieser Technologie plötzlich etwas in Gang gesetzt. Man hat versehentlich einen Hebel bewegt und ihn umgelegt. Natürlich ohne auch nur entfernt etwas davon zu bemerken. Bemerkenswert seltsam. Aber man weiß natürlich nichts davon und kümmert sich dementsprechend auch nicht. Bis man dann plötzlich mit dem Ergebnis konfrontiert wird.

Man wird konfrontiert weil es -ereilend- über völlig alltägliche Gesten einher geht. Es schlummert sich in den Standard hinein. Und so kann man dieser Tücke natürlich nicht mal bewusst entgehen, geschweige denn in seiner völligen Unwissenheit. Aber dann ist es da. Und man muss sich damit beschäftigen. Auch wenn man gar nicht möchte. Doch man tut es. Man wird wohl die nächsten 5 Tage mit dem Gedanken im Kopf herum laufen, warum das eigentlich so sein muss...

Und natürlich wird man keine Antwort finden. Das liegt in der Natur dieser Natur, im Sinn des Seins vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

Bis es dann das nächste mal wieder passiert, irgendwann... Klammheimlich, vielleicht auch anheimelnd, aber dennoch nicht gewollt.