Tasern

Die umstrittenen Waffen der US-Firma Taser feuern zwei Projektile ab, die jeweils mit einem gut sechs Meter langen Kabel mit der Waffe verbunden sind. Treffen beide Projektile das Ziel, werden Stromstöße (bis 50.000 Volt) durch die isolierten Kabel in die Person geleitet. In mehreren tausend Polizeiwachen und zahlreichen Gefängnissen in den USA sollen Taser inzwischen in den Waffenschränken stehen.
Hintergrund: Ein Student der University of California in Los Angeles (UCLA), der im vergangenen November in einer Bücherei auf dem Universitäts-Campus von Polizisten mehrfach mit einer Taser-Waffe attackiert wurde, hat Klage gegen die Lehranstalt und die verantwortlichen Sicherheitskräfte eingereicht. Der 23-Jährige war bei einer Kontrolle ohne Studentenausweis angetroffen worden und sollte deshalb das Gebäude verlassen. Als er sich weigerte, forderten die Kontrolleure Verstärkung bei der Campus-Polizei an. Weiteres bei Heise.de