Second Life

Da ich ja zurzeit durch Urlaub gesegnet bin und deshalb naturgemäß sehr viel Zeit habe, entschloss ich mich sogleich Second Life zu spielen. Mein Alter-Ego heißt "Mackie Madsen".

Ein neues Megaspielzeug deren Inhalt (Web2.0-mäßig) eigentlich wieder komplett durch die Nutzer selbst erfunden und bearbeitet wird.


Ich trage eine Rose am Ohr die ich in irgendeiner Welt fand.

Die Wikipedia weiß wie immer eine feine Zusammenfassung über SL zu berichten.


Mackie Madsen: Ich tanze für Geld, 2L$ für 15 Minuten. Nicht sehr erträglich.


In Apfelland hänge ich auch öfter mal rum.

Hmm... also... es ist seltsam und interessant zugleich. Aber ewig lang fesseln kann es mich nicht. Wohl eher mal da 'n Stündchen und dort 20 Minuten. Liegt mit Sicherheit auch daran das der Client oder das Streaming-Verfahren so verdammt sucken, es laggt ohne Ende. Egal ob Windows oder OSX.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de