Axel Springer steigt mit 25% bei Polsat ein

Wie der Konzern am Montag erklärte, hat man im Rahmen der Transaktion 25,1 Prozent der Anteile der an Telewizja POLSAT S.A erworben. Dabei handelt es sich um eine der beiden führenden privaten TV-Sendergruppen in Polen. Zu ihr gehören die beiden Vollprogramme POLSAT und POLSAT 2 sowie ein Gesundheits- und zwei Sportkanäle.

Den Angaben zufolge wird der Kaufpreis der 25,1-prozentigen-Beteiligung rund 250 Mio. Euro betragen.

POLSAT ist eine der beiden führenden privaten TV-Sendergruppen in Polen, zu der die beiden Vollprogramme POLSAT und POLSAT 2, ein Gesundheitskanal und zwei Sportkanäle gehören.

Springer selbst: Bei Axel Springer Polska erscheinen diverse Zeitungen und Zeitschriften. Die Tochtergesellschaft mit Sitz in Warschau gibt die auflagenstärkste Tageszeitung Polens, FAKT heraus, außerdem die Qualitätstageszeitung DZIENNIK. Mit zahlreichen Magazinen und Sondertiteln ist Axel Springer Polska zudem Polens zweitgrößter Zeitschriftenverlag. Das Portfolio beinhaltet unter anderem das wöchentliche Nachrichtenmagazin NEWSWEEK und den monatlichen Wirtschaftstitel FORBES.
Die Aktie von Axel Springer notiert aktuell mit einem Plus von 1,27 Prozent bei 120,50 Euro.

Mit der Beteiligung an Polsat baut Springer seine Fernsehaktiviäten im Ausland weiter aus. Erst kürzlich meldete Springer eine Beteiligung an der türkischen Dogan-Gruppe.

Die (Online)Medien:
- 04.12. A.S. erwirbt Minderheitsbeteiligung an polnischem Privatsender
- 04.12. Preisspanne für den Verkauf von Aktien der Axel Springer AG
- 04.12. A.S. erwirbt 25,1% an führender Privatsendergruppe Telewizja POLSAT S.A.
- 23.11. A.S. Ag bestätigt Polsat-Interesse


links: Kai Diekmann, B*ldzeitung//rechts: Mathias Döpfner, Springer Chef

Und die eingefangenen Meinungen der Redakteure Polens? Ihnen ist es völlig gleich, Springer sogar lieber, haben Sie doch unter staatlichen Institutionen normalerweise weitaus größere Repressalien zu befürchten als unter der deutschen Leitung. Und überhaupt, ist es nicht die Fakt die immer extrem Kontra-Deutsch agiert?