Google Calendar

…ist fertig und kann mit jedem bisher erhaltenen Google-Account genutzt werden. Also beispielsweise GMail oder Orkut oder einer der anderen 1000 Beta-Dienste.

Auch dem Kalender fehlt sein Beta-Status-Zeichen nicht, wäre sonst auch nur ‘ne halbe Sache von Google :-) Man hat also einen vollständig (eventuell Ajax) websitebasierenden Kalender welchen man ähnlich Outlook(TM) mit Terminen pro halbe Stunde füllen kann. Man kann auch einstellen das die Termine online sichtbar, für andere zugänglich und Kommentierbar sind. Somit kann man prima seine Termine (die Wichtigen) mit anderen Sharen. Fetzt. Ich glaube aber genau sowas gibts eigentlich schon in anderer Form aus der Open-Source-Gemeinde. Da hatte/hat man die Möglichkeit seine Kalenderdatei hochzuladen und dann auch zu teilen. Naja, egal.
Google.calendar