Wahlbetrug in Weißrussland?

[Achtung: Dieser Artikel entspricht nicht der Wirklichkeit, die Behauptungen sind mitlerweile durch diverse Quellen wiederlegt worden]

Bloggen, die heimliche Medienrevolution?

Alle berichten darüber, BoingBoing sowie Spreeblick und auch lautgeben.de

Es geht um ein Video welches bei YouTube aufgetaucht ist und eindeutig zeigt das Wahlbetrug stattgefunden haben muss. Das Video ist mittlerweile ein 2tes Mal eingestellt worden, diesmal mit Orts –und Zeitangabe.

Das Video:

(The video was shot secretly by a student on March 19th, 2006 in a school building in Minsk (str. Artilleristov, 16 scool №74). My friend told me that students and soldiers have to elect in advance. I don’t have an accurate translation yet of what is being said in the video but my friend told me that one person at one point asks why there are ballots of candidate A stacked on top of the ballots of candidate B? Another person then yells at the others to get away from the tables. And that they should stop asking questions!The video was shot secretly by a student on March 19th, 2006 in a school building in Minsk (str. Artilleristov, 16 scool №74). My friend told me that students and soldiers have to elect in advance. I don’t have an accurate translation yet of what is being said in the video but my friend told me that one person at one point asks why there are ballots of candidate A stacked on top of the ballots of candidate B? Another person then yells at the others to get away from the tables. And that they should stop asking questions!) Kommentar von Media-Ocean.de

Es gibt Updates auf Media-Ocean zu dieser Sache:

Update 15: Drüben bei d’ohne pointe empfehle ich die Lektüre dieses Postings von KaiK. Der Beitrag stösst eine interessante Metadebatte an, inwiefern ich und andere Blogger, die das Video thematisiert haben, unüberlegt und vorschnell gehandelt haben. KaiK argumentiert dahingehend, dass - sinngemäß - ohne gründliche Gegenrecherche eine Veröffentlichung des Videos idiotisch sei und sich viele Blogs schnell und zu unkritisch darauf gestürzt hätten. Mehr oder minder explizit unterstellt der Beitrag, dass es mir bzw. “uns” (also den weiteren im Posting genannten Bloggern) um den Scoop ginge und wir uns ausserdem zum Spielball von X? machen würden. Da es aus Belarus von meiner Seite derzeit keine neuen Informationen gibt und ich es wichtig finde die Position von KaiK aufzugreifen, bitte ich um Meinungen. Vielleicht macht es aber am meisten Sinn die Diskussion dort zu führen, wo der Ursprungsbeitrag gemacht wurde. Hier nochmal der Link.

Zu den vorangegangenen Updates:

Update 14: Ein weiterer Kommentator hat sich dankenswerter Weise an einer Übersetzung und Einordnung versucht. Bitte hier nachlesen! Es kristallisiert sich nach den bisherigen Übersetzungsversuchen für mich heraus, dass das Video keine hinreichende Beweiskraft dahingehend hat, dass in diesem Wahllokal tatsächlich Wahlbetrug stattgefunden hat. Was es meiner Ansicht nach aber zeigt ist, dass die Wahlbeobachter ihren Job gemacht und sich eingemischt haben. Aus den Übersetzungen ist herauszulesen, dass Stimmzettel offenbar falsch sortiert wurden, durch Nachfragen darauf aufmerksam gemacht wurde und es in der Videoszene dann offenbar zu einer Prüfung kam. In den Turbulenzen lässt sich aber nicht ausmachen, welche Zettel wie umsortiert und gestapelt wurden. Kurzum: Ohne Augenzeugen, die berichten könnten, was vor und was nach der im Video gezeigten Szene in dem Wahllokal geschehen ist, können keine weitergehenden Aussagen getroffen werden.

Kommentare angetrieben durch Disqus

So viele Abonenten dieser Website können nicht irren:


Dinge und Sachen im Fuss

XStat.de