Google rockt!

Mit Google-Talk und Google-Picasa.

Denn Diese beiden neuen Tools stehen jetzt jedem zur Verfügung.

  • Mit Google-Talk kann man -wer hätte das gedacht– Voice Over IP Telefonate führen. Es ist noch in einem frühen Betastadium, funktioniert aber perfekt. Gestern Nacht ist es von mir ausgiebig mit dem Blogger-Kollgegen CTB getestet worden. Sensationelle Sprachqualität, besser noch als Skype, totally easy und ganz einfach zu konfigurieren. Das Programm ist gerademal lächerliche 350kb groß. Es steht hier >> zu download bereit. Man kann es allerdings nur -wie immer– mit einem vorhandenen Google-Mail Account nutzen, diesen wiederum gibt es nur per Einladung eines bereits registrierten Benutzers, eine einfache, freie Neuanmeldung ist nicht möglich. 
  • Das kleine Programm Picasa ist eine art Bilder-Medien-Indizierungs-Maschine, die alle bilderänhlichen Medien auf der Festplatte und vorgegebenen Verzeichnissen zusammensucht und unter einer ganz einfachen Oberfläche zur Verfügung stellt. Man kann Suchkriterien bestimmen und hat auf einen klick alle seine Bilder geordnet und sofort verfügbar. Man kann außerdem kleine Korrekturen am Bild durchführen. Im Task läuft der Medien-Detektor, der neue Bilder aufnimmt. Zum download gehts hier >> entlang.

Wie immer stellt Google diese Programme komplett kostenlos zur Verfügung, jeder kann sie benutzen wie er möchte. Jedem Mitarbeiter Googles stehen 20% seiner Arbeitszeit zur freien Verfügung für eigene Projekte. So sind Beispielsweise die Google-Tool-Bar oder die Orkut-Community entstanden.