Die Welt...

…so wie sie mir gefällt! Die Welt ist ein verrückter Platz und das allein klingt schon sehr unplausibel da wir ja nur diese eine Welt kennen, schmecken und riechen. Die Welt... Man baut sich die Welt so wie sie einem gefällt? Das wird niemals funktionieren denn alles was wir kennen und wissen, was wir ahnen und denken, all das ist doch bereits integraler Bestandteil dieser Welt, er würde sonst so gar nicht existieren. Somit ist alles, was man verflucht oder anhimmelt nur Schein der aus dem ganzen, der Sache an sich, überhaupt erst entstanden ist.

Schizophren ist so ziemlich alles was wir tun. Alles wird unter einer gewissen Betrachtungsweise völlig ad absurdum gestellt und ein jeder kann immer alles widerlegen, wenn er das nur möchte und genug Zeit besitzt.

Es ist also egal was man macht, denkt und wie man handelt denn es gibt immer diese eine Kontraire Betrachtungsweise die es umdrehen und als falsch darstellen kann.

Die Freiheit besteht dann sicher nur noch in einer Vollkommenheit in der das eigene Denken nicht mehr existiert, in der man nichts und niemandem mehr verpflichtet, in der man nicht mehr existiert.

Herzlichen Dank, Menschheit ;-)

Plötzlich auftretender Hass, egal gegen wen oder was er sich richtet, er hat somit wohl auch immer ein Stück Berechtigung die Ihm die Natur der Sache automatisch verleiht. Sensationelle Schlussfolgerungen sind an der Tagesordnung wenn man versucht, sich mit der Umgebung zu beschäftigen so wie man selbst sie wahrnimmt, aufnimmt, lebt!