Test der Giganten! THG's Stresstest

Die Jungs von Toms Hardware Guide haben einen sogenannten Stresstest gestartet. Zum Einsatz kommen die jeweils schnellsten verfügbaren Prozessoren von AMD und Intel, die in Kürze im Fachhandel erhältlich sind. Im AMD-System arbeitet der Athlon 64 X2 4800+, der aus zwei FX-53-Kernen (jeweils 2.4 GHz und 1 MB L2-Cache) besteht und in 90-Nanometer-Technologie in Dresden gefertigt wird. Der Prozessor beherrscht neue Befehlserweiterungen: Neben SSE und SSE2 wird jetzt auch SS3 unterstützt. Das soll sich bei Anwendungen mit Video-Encoding bemerkbar machen. Als Kontrahent bietet sich der Intel Pentium 840 EE an, der mit zwei Pentium-4-Kernen des Typs 540 arbeitet. Diese sind beide mit 3.2 GHz getaktet und einem jeweils 1 MB großen L2-Cache ausgestattet. Rein von der Taktrate her betrachtet, suggeriert der Doppel-Kern-Prozessor von Intel mehr Leistung. Doch auch Intel spricht nicht mehr über die Taktrate und verwendet Chiffre-Angaben. Letztendlich kommen hier zwei Dual-Prozessor-Systeme zum Einsatz, ohne das zwei Sockel auf dem Motherboard vorhanden sein müssen.

Mittlerweile ist die Konfiguration geändert worden da der NVidia NForce4 Sli Chipsatz noch nicht perfekt läuft und nach diversen Fehlern und Neustarts des Intels hat man dieses Feature nun bei beiden Systemen entfernt. AMD lief seit dem ersten Aufbau ohne Probleme ;-)

Als Stresstest laufen 4 Programme Parallel:

  • Doom 3 (3 CDs) wird mit WinRAR (immer wieder) gepackt und die Ausgabe grafisch Dargestellt
  • DVD in DivX Umwandlung des neusten James Bond Films
  • MP3 Encoding des Albums “Dangerous” von Michael Jackson
  • FarCry in hoher Auflösung
Und das alles PERMANENT! *Harcdore*
  • Nach aktuellen Angaben ist das AMD-System seit 39 Stunden und 49 Minuten online und hatte 0 Reboots.
  • Das Intel-System seit 17 Stunden und 33 Minuten online und hatte 3 Reboots ;-)