Neverending Story des Papstes Golf IV

Denn nun kursiert im Internet eine Meldung über einen gewissen Geschäftsmann welcher 260.000 Euro für den Golf zahlen will wenn dieser nicht an den höchstbietenden, das US-Online-Casino „GoldenPalace.com“, verkauft werden würde.

Weiter heißt es in der Quelle:

Ob das US-Online-Casino "GoldenPalace.com" tatsächlich den bei eBay ersteigerten Papst-Golf erhält, ist noch immer nicht bestätigt worden. Kurz vor Ende der Auktion traten technische Probleme auf, so dass keine Gebote mehr abgegeben werden konnten.

Seitdem erhält der 21-jährige Verkäufer jede Menge alternative Angebote. Beispielsweise will ein Geschäftsmann aus Schwerte eine Summe von 260.000 Euro für den Golf bezahlen, sofern mit eBay eine Einigung erzielt werden könne.

"Der Wagen ist eine gigantische PR-Maschine, weil sein Verkauf weltweit Beachtung findet", erklärte der Geschäftsmann.

Quelle: shortnews.de